RKW als neues CEFLEX-Mitglied aktiv in der Erarbeitung nachhaltiger Verpackungslösungen

Dr. Thomas Gröner, Corporate Director R&D bei RKW

Steigerung des Beitrags flexibler Verpackungen zur Kreislaufwirtschaft durch geeignete Systemdesignlösungen

Frankenthal, 25. Juni 2018 - Nachhaltigkeit ist sowohl ein zentraler Bestandteil der RKW-Unternehmenspolitik als auch eines der wichtigsten Themen in der Kunststoffverpackungs­industrie. Daher ist RKW Mitglied in zahlreichen Verbänden und Organisationen im Bereich Nachhaltigkeit. Als neues Mitglied bei CEFLEX, einem europäischen Industriekonsortium, das die Recyclingfähigkeit flexibler Verpackungen sowie die Erhöhung des Einsatzes von recyceltem Kunststoff vorantreibt, wird RKW aktiv an der Steigerung Nachhaltigkeit von Verpackungen und an der Erarbeitung der Industriestandards mitwirken.

Nachhaltigkeit ist eines der wichtigsten Themen in der Kunststoffindustrie, insbesondere im Bereich der Verpackungen. Eine repräsentative Verbraucherstudie [1] zeigt, dass Nachhaltigkeit bei Verpackungen für jeden Zweiten eine wichtige Rolle spielt. Dabei geht es nicht nur um das Material einer Verpackung, sondern um deren gesamten Lebenszyklus.

Als einer der führenden Folienhersteller trägt RKW Verantwortung für eine lebenswerte Zukunft, daher ist Nachhaltigkeit ein zentraler Bestandteil der RKW-Unternehmenspolitik. Als neues Mitglied bei CEFLEX, einem europäischen Industriekonsortium, das die Recyclingfähigkeit flexibler Verpackungen sowie die Erhöhung des Einsatzes von recyceltem Kunststoff vorantreibt, wird RKW aktiv an der Steigerung Nachhaltigkeit von Verpackungen und an der Erarbeitung der Industriestandards mitwirken. Dr. Thomas Gröner, seit dem 1.3.2018 als Corporate Director R&D unter anderem verantwortlich für Nachhaltigkeit bei RKW: "Als Anbieter von innovativen und nachhaltigen Verpackungslösungen sowie von leistungsstarken Folien für den Verpackungssektor unterstützt RKW durch die Mitarbeit bei CEFLEX die zukunftsorientierten Anforderungen unserer Kunden".

CEFLEX ist ein europäisches Industriekonsortium, das das Recycling flexibler Verpackungen vorantreibt. Mitglieder des CEFLEX-Konsortiums sind über 70 namhafte Unternehmen, die die gesamte Wertschöpfungskette flexibler Verpackungen abdecken, von Rohmaterialproduzenten, Hersteller flexibler Verpackungen, Markenartikelhersteller bis hin zu Recyclingunternehmen. Das Ziel von CEFLEX ist es, den Beitrag flexibler Verpackungen zur Kreislaufwirtschaft durch die Weiterentwicklung geeigneter Systemdesignlösungen zu steigern.

RKW trägt Verantwortung - das unternehmensübergreifende Engagement in Nachhaltigkeits­gremien gehört dazu. So ist RKW Mitglied in zahlreichen Verbänden und Organisationen im Bereich Nachhaltigkeit, z.B. in der IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen e.V. (Arbeits­gruppe Nachhaltigkeit), im P&G Suppliers Sustainability Board, im EDANA Sustainability Forum, im BKV - Plastics, Recycling Concepts, bei ERDE Recycling oder in der Initiative Null Granulat­verlust. Das Unternehmen ist auch in vielen Bereichen zum Thema Nachhaltigkeit selbst aktiv, so z.B. durch die Flächengewichtreduzierung, die Entwicklung umweltfreundlicher Verpackungs­alternativen (FPO®) oder im Rahmen der Initiative Null Granulatverlust, bei der sich Unternehmen dazu verpflichten, die Emission von Kunststoffgranulaten in die Umwelt entlang der Lieferkette zu reduzieren.

Weitere Informationen zu RKW finden Sie unter: www.rkw-group.com.

[1] STI Group, https://www.sti-group.com/de/news/article/nachhaltigkeit-bei-verpackungen-ist-verbrauchern-wichtig-1.html

Die RKW-Gruppe

Die RKW-Gruppe ist ein unabhängiges Familienunternehmen mit Hauptsitz in Frankenthal (Deutschland) und gehört zu den weltweit führenden Herstellern von exzellenten Folienlösun­gen. RKW ist Marktführer in den Bereichen Hygiene- und Agrarfolien, Folien für die Getränkein­dustrie und Verpackungen für pulvrige Güter. Weiterhin liefert das Unternehmen Folien und Vliesstoffe für Medizinanwendungen, für die chemische und weiterverarbeitende Industrie sowie für den Bausektor. Die nachhaltigen Kunststofffolien der RKW-Gruppe ermöglichen es ihren Kunden, das tägliche Leben von Verbrauchern weltweit zu verbessern.

Im Geschäftsjahr 2017 erzielte RKW einen Gesamtumsatz von 905 Millionen Euro. Rund 3.000 Mitarbeiter an weltweit 20 RKW-Standorten verarbeiten jährlich 378.000 Tonnen Kunststoffe. Gemäß dem Firmenslogan "When excellence matters" setzt das 1957 gegründete Unterneh­men dabei auf herausragende Leistungen in Qualität und Service. Respekt und Zuverlässigkeit sind die Kernwerte von RKW und bilden die Basis des Unternehmenserfolgs.

Presse-Kontakt

RKW SE
Dr. Susanne Herchner
Manager Corporate Marketing & Communications
Nachtweideweg 1-7
67227 Frankenthal / Deutschland
T +49-(0)6233-8709-139
susanne.herchner@rkw-group.com